Spielfreude - Lebensfreude

Animative Spieleshow und spielpädagogisches Programm für Menschen mit Behinderung zur Anregung und Aktivierung

Einen Nachmittag haben die Bewohner*innen einer Einrichtung für Menschen mit Behinderung die Möglichkeit, kreative und auf ihre Bedürfnisse konzipierte Spiele und Spielmodule gemeinsam auszuprobieren.

Zusätzliche Anregung zur Interaktion erhalten sie dabei durch eine Showeinheit zu Beginn sowie Spielanimation während der Aktion.

Impressionen

Ziele

Die Spielfreude soll bei den Teilnehmer*innen geweckt und dadurch ihre Motivation zur Interaktion mit der Umwelt erhöht werden.

Durch aktive, und je nach Grad der Behinderung, passive Partizipation an der interaktiven Show und den Spielelementen haben sie die Möglichkeit, kognitive, motorische und soziale Ressourcen zu aktivieren, aufrecht zu erhalten und zu stärken.

Konzeptidee

Das Spielkonzept legt auf die individuellen Ressourcen der unterschiedlichen Teilnehmer*innen großen Wert. Aus diesem Grund beinhaltet das Konzept eine Auswahl an sensomotorischen Spielen, Funktionsspielen, Bewegungsspielen, Konstruktionsspielen, Tischspielen und Denkspielen.

Diese unterscheiden sich in Spieltypus und Komplexität. Die Spielelemente können während der Veranstaltung angepasst, ergänzt und ausgetauscht werden.

Team

Thomas Heinl, Dipl.Psychologe (Univ.), Theaterpädagoge (Univ.)

Johannes Hoffmann, B.A. Pädagoge (Univ.)

Ines Kaufmann, Heilerziehungspflegerin